Kurzbiographie von
Georg Friedrich Christian Büschelberger:

  • Georg Büschelberger wurde am 19. Februar 1848 in Coburg geboren
  • G.B. erhielt von Herzog Ernst II. von Sachsen-Coburg und Gotha ein Stipendium zum Kunststudium
  • In Italien wurde er in der Kunst des Elfenbeinschnitzens ausgebildet
  • Leider sind keine seiner Kunstwerke überliefert

    Der als Kunstmäzen bekannte Herzog gewährte ihm diese Gunst als Dankbarkeit für ein besonderes Verdienst dessen Vaters Johann Laurenz B. Dieser war beim Herzog als Kutscher angestellt und hatte, als eines Tages die Pferde der Kutsche, in der die Herzogin saß, durchgingen die Pferde bändigen können. Bei diesem Einsatz kam er im Alter von 38 Jahren ums Leben.

  • Eheschließung mit Vincenzia Antonia Rudolph 1868 in Eger
  • In Eger wurde 1869 der Sohn Anton geboren
  • Familie Büschelberger siedelte 1870 um nach Neuses bei Coburg
  • G.B. ist am 10. Dezember 1918 in Effelder gestorben und liegt dort begraben

  • zurück